Wiesbaden - Frankfurt - Mainz - online

ADS / ADHS keine Krankheit, sondern nur ein Verhalten?

 

 

 

 

Ist ADHS keine Krankheit, keine medizinische Störung, sondern einfach ein spezielles Verhalten? Das sagte zumindest Dr. Lurie Shalamit, praktizierender Psychiater aus Israel. Der Spezialist vertritt den Standpunkt, ADHS sei eine Besonderheit des kindlichen Handelns, keine Krankheit. Es gäbe keine objektiven Wissenschaftlichen Kriterien, um die Existenz einer medizinischen Diagnose “Aufmerksamkeitsdefizit oder Hyperaktivität” zu verifizieren.

 

ADHS bei Kindern und Erwachsenen

Wird das Kind älter, nehmen Hyperaktivität und Aufmerksamkeitsdefizit häufig ab. In 15 – 20 % der Fälle bleiben die Symptome aber bis ins Erwachsenenalter bestehen. Zudem werden heute immer häufiger Erwachsene mit ADHS diagnostiziert, obwohl man lange Zeit im Glauben war, ADHS existiere nur bei Kindern. Diese Ansicht wird von vielen Fachleuten mittlerweile revidiert. Die Abnahme der Symptome mit dem Älterwerden könnten auch auf geänderte Anforderungen des Umfeldes hinweisen. Viele Betroffene können im Berufsleben Stärken einbringen, die in der Schule nicht gefragt, ja sogar hinderlich waren. Denn oft haben ADHS-Betroffene ganz wundervolle Talente, die sie jedoch in Ihrer aktuellen Situation nicht oder nur schwer einbringen können.

 

ADHS keine Krankheit, sondern eine Stärke vieler berühmter Persönlichkeiten?

Es wird angenommen, dass einige berühmte Persönlichkeiten Verhaltensweise aufwiesen, die heute leicht als ADHS-Symptome gesehen würden: Alexander der Große, Leonardo da Vinci, Mozart, Beethoven, Puschkin, Benjamin Franklin, Leo Tolstoi, Thomas Edison, Albert Einstein, Edgar Allan Poe, Henry Ford, Ernest Hemingway, Picasso, Walt Disney, …

 

Die Aufmerksamkeitsspanne

Heutzutage neigen wir dazu, vitale und lebhafte Kinder als hyperaktive ADHS-Patienten zu definieren, ohne die Besonderheiten ihres Alters zu betrachten. Es sollte zum Beispiel klar sein, dass Kinder mit sechs Monaten Ihre Aufmerksamkeit nicht länger als 2 Minuten aufrecht erhalten können. Die Aufmerksamkeitsspanne ist von Kind zu Kind verschieden und nimmt natürlich mit zunehmendem Alter auch zu. Bei einem Grundschulkind beträgt sie ca. 20 Minuten. Viele Fachleute halten es daher auch für fragwürdig, vor dem Alter von ca. sechs Jahren die Diagnose ADHS zu stellen.

 

 ADHS-Therapie

Therapie ist die Behandlung einer Krankheit. Ob ADHS nun eine Krankheit ist, hängt von der Sichtweise des Betrachters ab. Natürlich kann man mit Erziehung und speziellen Vorgehensweisen erwünschtes Verhalten fördern und unerwünschtes Verhalten minimieren. Auch die Aufmerksamkeitsspanne und das Einhalten von Regeln können trainiert werden.  Wenn man allerdings der Ansicht ist, dass ADHS keine Krankheit ist, dann sind solche Versuche allerdings eine Demütigung und eine Entwürdigung der spezifischen Persönlichkeit. Daher ist es wichtig darauf zu achten, den Betroffenen immer mit Liebe und Respekt zu begegnen, denn sonst sind jegliche Behandlungsversuche zum Scheitern verurteilt.

Mangelnde Konzentration und Impulsivität können viele Ursachen haben und auf spezielle Emotionen und Bedürfnisse hinweisen. Diese zu entdecken und zu würdigen ist oftmals der erste Schritt zu positiver Veränderung.
 
 
Über ADHS – Beratung und Coaching Wiesbaden, Frankfurt, Mainz, Rhein-Main – und auch online

Folgen Sie mir auf Facebook:

Similar posts
  • Behandlung von ADHS: Humanistische An... Es gibt einige Möglichkeiten der Behandlung von ADHS. In diesem Artikel geht es um verschiedene Richtungen in der Psychologie und insbesondere um humanistische Ansätze, die auch in der Behandlung von ADHS Anwendung finden können.   Behandlung von ADHS: Verschiedene Strömungen in der Psychologie Das Wort Humanismus bezieht sich in diesem Kontext auf die philosophischen Wurzeln [...]
  • ADHS-Probleme: Das Gefühl “ich ... ADHS-Probleme resultieren daraus, dass von ADHS betroffene Kinder und Erwachsene „anders ticken“; sie haben eine andere Wahrnehmung und andere Talente und Fähigkeiten. Daher stoßen Betroffene mit ADHS beim Umfeld häufig auf Unverständnis und haben Schwierigkeiten, die an Sie gestellten Anforderungen und Erwartungen zu erfüllen. Dies führt häufig zu Konfrontationen zwischen dem von ADHS Betroffenen und [...]
  • ADHS in der Gesellschaft: Werden unse... Verschiedene Sichtweisen auf ADHS In der heutigen Zeit wird immer öfter davon ausgegangen, dass Kinder psychisch krank sind. Eng damit verbunden ist dann die Diagnose ADHS oder auch ADS. Die Einstellungen zu dem Thema ADHS in der Gesellschaft sind geteilt. Viele Menschen gehen davon aus, dass lebhafte Kinder, die einfach nur viel mehr Temperament wie [...]
  • Eine kritische Betrachtung der ADHS-D...     Die ADHS-Diagnose ist in aller Munde und ADHS wird allgemein als medizinische Störung und damit als Krankheit bezeichnet. Es gibt alternative Ansätze mit verschiedenen Erklärungsmodellen, die im Verhalten der Betroffenen einfach nur eine Andersartigkeit sehen. Doch wie kommt es zur medizinischen ADHS-Diagnose?   ADHS-Diagnose im ICD 10 / DSM IV Der ICD 10 [...]
  • ADS – eine andere Art, die Welt...         ADHS – eine Krankheit, eine Störung, ein Verhalten, eine Modeerscheinung, ein medizinisches, psychologisches, pädagogisches oder gesellschaftliches Phänomen? Die Erklärungsansätze sind vielfältig. Doch Wenige begeistern mit einer solch überraschenden und unkoventionellen Sichweise wie Thom Hartmann in seinem Buch “Eine andere Art, die Welt zu sehen”.   Thom Hartmann und AD(H)S Journalist, Entwicklungshelfer, [...]

Zur Zeit keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

- AD(H)S -

Informationen, aktuelle Veranstaltungen und Tipps für Ihren Alltag!

- Burnout -

Informationen, aktuelle Veranstaltungen und Tipps für Ihren Alltag!

ADHS / ADS

Link to my Facebook Page
Link to my Linkedin Page
Link to my Rss Page
Link to my Twitter Page

Burnout

Link to my Facebook Page
Link to my Linkedin Page
Link to my Rss Page
Link to my Twitter Page